• 1

Evaluationsbericht zum Hautkrebsscreening veröffentlicht

04. Mai 2015 Düsseldorf

Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA) stellt Bericht des BQS-Institutes online.

Seit Mitte 2008 haben alle gesetzlich Krankenversicherten ab 35 Jahren die Möglichkeit, alle zwei Jahre kostenfrei ein Hautkrebsscreening beim Dermatologen oder Hausarzt durchführen zu lassen. Um die Effekte dieses Angebotes bewerten zu können, beauftragte der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) das BQS-Institut mit der Evaluation des Hautkrebsscreenings.

Der Evaluation lagen die Dokumentationsdaten der Jahre 2009 und 2010 zugrunde – insgesamt knapp 11 Mio. Datensätze. Ein Einfluss des Hautkrebsscreenings auf die Sterblichkeit konnte im Rahmen der Evaluation nicht festgestellt werden. Allerdings war damit, aufgrund der kurzen Zeitspanne seit der Einführung der Untersuchung, auch nicht zu rechnen. Zugleich kann aber festgehalten werden, dass – beispielhaft für das Jahr 2010 – bei gut 1 % der Untersuchten ein positiver Krebsbefund gestellt wurde. Bei 0,1 % der Gescreenten wurde gar ein Melanom (sog. „schwarzer Hautkrebs“) gefunden.

Das Gutachten können Sie hier downloaden.

Newsletter

Sie möchten auf dem Laufenden gehalten werden? Sehr gern. Einfach unten stehendes Kontaktformular anklicken, ausfüllen und schon geht´s los.

Kontaktformular

 

Kontakt

Gern beantworten wir Ihnen Ihre Fragen. Senden Sie uns bitte einfach eine Mail über das

Kontaktformular

Geschäftszeiten

Mo. - Fr. 9:00 bis 17:00

Telefon: +49 211 280729-0

Telefax: +49 211 280729-99

 

Impressum

Datenschutzerklärung

Zertifiziertes Managementsystem nach ISO 9001