Newsletter Q3/2023

14.09.2023

Themen: Digitale Mitarbeitendenbefragung mit hoher Responsequote? Das Krankenhaus Waldfriede e.V. zeigt, dass das geht - Über 30% Rücklauf bei ambulanten Befragungen - Benchmarkinitiative Pflege (B·IN Pflege)

Digitale Mitarbeitendenbefragung mit hoher Responsequote? Das Krankenhaus Waldfriede e.V. zeigt, dass das geht

Bei der Mitarbeitendenbefragung des Krankenhaus Waldfriede nach der Picker Methodik wurden ca. 500 Mitarbeitende überwiegend (zu ca. 95 %) digital befragt. Die Mitarbeitenden haben über ihre dienstliche E-Mail-Adresse ein Schreiben mit individuellem Link erhalten, um an der Befragung teilnehmen zu können. Durch Erinnerungen per E-Mail und über das Intranet konnte ein Rücklauf von 52 % erzielt werden. Dies zeigt, dass bei entsprechender Planung auch bei einer digitalen Befragung ein hoher Rücklauf erzielt werden kann, der sonst eher papierbasierten Befragungen vorbehalten war. Mithilfe des aussagekräftigen Picker-Datenpools mit berufsgruppenspezifischen Benchmarks werden die Ergebnisse nun genutzt, um konkrete Maßnahmen zur Erhöhung der Bindung der Mitarbeitenden abzuleiten.

Wenn Sie Fragen zu digitalen Befragungen von Patient:innen, Mitarbeitenden oder Einweisenden haben, kommen Sie gern auf uns zu.

Wir stehen Ihnen über pckr-vltnnbqsd zur Verfügung und freuen uns auch Sie bei Ihren Befragungsprojekten tatkräftig zu unterstützen.


Über 30% Rücklauf bei ambulanten Befragungen

Unter Anwendung des Picker-Befragungsprozesses, u.a. der „Total-Design-Methode“ nach Dillman, erreichen wir auch im ambulanten Bereich regelhaft einen hohen Rücklauf. Somit erfüllt die Picker-Methode auch die Anforderung eines Mindestrücklaufs von 30 %, die von OnkoZert zur Zertifizierung von onkologischen Zentren gestellt wird.

Betreiben Sie auch onkologische Zentren mit ambulanten Bereichen? Dann sprechen Sie uns gerne an.


Benchmarkinitiative Pflege (B·IN Pflege)

Haben Sie schon von der Benchmarkinitiative Pflege (B·IN Pflege) gehört? Ziel der B·IN Pflege ist es, Pflegequalität zu messen, vergleichend zu bewerten und in Kooperation der teilnehmenden Einrichtungen kontinuierlich zu verbessern. Es ist eine Initiative der Pflege für die Pflege. Das Projekt wird durch die teilnehmenden Kliniken selbst geleitet und weiterentwickelt.

Die Initiative geht aus der wissenschaftlichen Magnet4Europe-Studie hervor, die Krankenhäuser in Europa dabei unterstützt, ihre Pflegequalität nach dem Magnet-Konzept sichtbar zu machen und kontinuierlich weiterzuentwickeln. Die Magnet®-Zertifizierung ist ein freiwilliges Qualitätssiegel, welches an Krankenhäuser vergeben wird, die eine exzellente Versorgungsqualität durch die Einhaltung hoher Standards in der Pflege erfüllen, und die gleichzeitig eine vorbildliche Qualitätskultur und Mitarbeitendenorientierung haben. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Magnet-Krankenhäuer eine höhere Patientensicherheit und ein höheres Wohlbefinden der Mitarbeitenden aufweisen. Dies wird von den Mitarbeitenden sehr geschätzt.

Im Rahmen der B·IN Pflege erheben Krankenhäuser Daten für pflegesensitive Kennzahlen und führen Befragungen von Patient:innen und Mitarbeitenden durch. Die Befragungen legen hierbei einen besonderen Fokus auf die Perspektive der Pflege. Sie beinhalten Fragen nach dem Magnet-Konzept, können jedoch auch mit Fragen aus dem Picker-Modul kombiniert werden. Zehn Krankenhäuser nehmen aktuell an der B·IN Pflege teil. Weitere befinden sich in Vorbereitung einer Teilnahme.

Die teilnehmenden Häuser profitieren vom Best-Practice-Austausch mit anderen Krankenhäusern, der transparenten Darstellung ihrer Pflegequalität, der Einordung ihrer eigenen Pflegequalität im zeitlichen Verlauf sowie im fairen Vergleich mit anderen Einrichtungen. Auch können die Befragungen und die Erhebung der pflegesensitiven Kennzahlen für eine Magnet® -Zertifizierung genutzt werden.

Mehr Informationen sowie die Möglichkeit der Teilnahme finden Sie auf www.bqs.de oder direkt im B·IN Pflege Konzept. Bei Interesse, Fragen oder Anregungen nehmen Sie gerne über bin.pflege@bqs.de Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Erfahren Sie mehr

Sie möchten mehr über unsere Leistungen erfahren? Kein Problem.

Rufen Sie einfach unter +49 (0)40 254 078-40
an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Einwilligung zu Cookies & Daten

Auf dieser Website nutzen wir Cookies und vergleichbare Funktionen zur Verarbeitung von Endgeräteinformationen und personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung dient der Einbindung von Inhalten, externen Diensten und Elementen Dritter, der statistischen Analyse/Messung, personalisierten Werbung sowie der Einbindung sozialer Medien. Je nach Funktion werden dabei Daten an Dritte weitergegeben und von diesen verarbeitet. Diese Einwilligung ist freiwillig, für die Nutzung unserer Website nicht erforderlich und kann jederzeit über das Icon links unten widerrufen werden
Datenschutzinformationen